The Organists Quarterly Journal für Orgel Vol.2

24,34 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Am Lager, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • BN-17900
  • 9790206516894
Von 1868 bis 1886 erschien bei Novello in London „The Organist’s Quarterly Journal“, eine... mehr
The Organists Quarterly Journal für Orgel Vol.2

Von 1868 bis 1886 erschien bei Novello in London „The Organist’s Quarterly Journal“, eine Vierteljahresschrift mit Originalkompositionen für Orgel. Damals gab es zahlreiche abonnierbare Noten-Periodika, die eine große Verbreitung fanden. Sie waren ein Forum für bekannte und unbekannte Komponisten. Wegen des garantierten Absatzes wurden sie gleichzeitig zu einer Plattform für die Werke unbekannterer zeitgenössischer Komponisten.

Vieler dieser Sammelwerke sind heute vergessen. „The Organist’s Quarterly Journal“ gilt aber nach wie vor als Fundgrube für interessante Musik der Spätromantik, bei der die Nutzbarkeit für Konzert und Gottedienst im Vordergrund steht. Im Gegensatz zu anderen Reihen wie dem „Village Organist“ wendet sich das Quarterly eher an hauptamtliche Organisten und geübtere Spieler. Es enthält mittlere bis größere Werke bis hin zu ganzen Sonaten.

Die Komponisten kommen aus vielen Ländern Europas und aus ganz unterschiedlichen Schulen. Die 72 Ausgaben erscheinen sukzessive in 15 Sammelbänden im Quer-Überformat und spiralgebunden.

  • Philipp Tietz (1816-1878): Adagio
  • Alexandre Guilmant (1837-1911): Postlude
  • Frederic Archer (1838-1901): Allegretto
  • Gustav Merkel (1827-1885): Prelude
  • Walter Parratt (1841-1924): Prelude
  • Leo Kerbusch (1828-1899): Elegy
  • Friedrich Kühmstedt (1809-1858): Larghetto
  • William J. Westbrook (1831-1894): Andante (varied)
  • Friedrich Kühmstedt: Offertoire
  • Henry T. Smart (1813-1879): Andante grazioso
  • Ebenezer Prout (1835-1909): Postlude
  • Robert Schaab (1817-1887): Praeludium
  • William J. Prichard (1833-1875): Allegro moderato
  • Charles H. Steggall (1826-1905): Fugue
  • Edouard Batiste (1820-1876): Larghetto
  • Berthold Tours (1838-1897): Fantasia in form of an Offertoire
  • William F. Crossley (1835-1885): Sketch
  • Gustav Merkel: Postludium
  • George. A. Macfarren (1813-1887): Andante
  • Charles E. Stephens (1821-1892): Offertoire op. 16
  • Hermann Graedener (1844-1929): Choral prelude „Ein feste Burg“
  • W. J. Warner Jackson (1842-1904): Prelude
  • Philipp Tietz: Andante sostenuto
  • Arthur J. Page (1846-1916): Concluding Voluntary
  • Johann Friedrich Schwencke (1792-1852): Trio
  • Gottlob W. Osterholdt (1841-1896): Adagio
  • Otto Dienel (1839-1905): Fugue op. 2
  • W. H. Barnett (1810-1895): Andante
  • Hermann Graedener: Choral prelude „Ach Gott und Herr“
  • William Spark (1823-1897): Introduction and Fughetta
  • Gottlob W. Osterholdt: Fantasia „Jesu meine Freude“
  • John Inglis Bervon (1837-1891): Andante
  • George J. Hills (1823-1906): Andante amabile
  • William J. Prichard: Andantino
  • James Thomson (1832-?): Allegro maestoso
Autor / Komponist: Diverse (-)
Epoche: Romantik
Besetzung: Orgel
Genre: Solostück
Notenart: Spielnoten
Quelle: Gestatteter Nachdruck
Erstausgabe: Novello, London, 1858-1886
Seiten: 102
Format: Groß-Quer 330x240mm, spiralgebunden
Zustand: Keine Einschränkungen
Online-Ressourcen: Blätterausgabe zum Stöbern
Zuletzt angesehen